Fliegen möglichst schnell loswerden

Sie sind überall, so klein, dass sie durch jedes geöffnete Fenster und jede Türritze hindurch kommen. Und wir kennen sie alle: Die Fliegen! Sie stören Tag und Nacht. Zudem freuen sie sich über jedes Nahrungsmittel, dessen sie habhaft werden können. Da sie aber mehr Störenfried als alles andere sind, ist es nur sinnvoll, sich ihrer zu entledigen bzw. sich vor ihrem Eindringen zu schützen.

… schneller sein

Wir müssen grundsätzlich schneller sein als die Fliegen. Denn diese legen, haben sie sich erst einmal „einrichten“ können, bis zu 1000 Eiern. Werden diese Ablageorte nicht beim Saubermachen entsorgt, kommt es also zu einer Fliegeninvasion. Das bedeutet für uns: Nahrungsreste sind schnellstmöglich zu entsorgen, damit sie nicht als Ablagemöglichkeit genutzt werden können. Also sollte jegliche Nahrung abgedeckt und schmutziges Geschirr sofort in die Geschirrspülmaschine gestellt bzw. abgewaschen werden. „Fliegen möglichst schnell loswerden“ weiterlesen

Das gibt es bei der Autowäsche im Freien zu beachten

Autowaschen im Freien: Ja oder Nein?

Nicht nur Männer, auch viele Frauen zieht es am Wochenende regelmäßig in die Autowaschanlage. Denn nichts ist repräsentativer als ein sauberes, blinkendes Auto. Auf die Dauer ist dies allerdings ein recht teures Vergnügen. Daher würden viele, wenn dies möglich wäre, ihr Auto lieber auf der heimischen Auffahrt gründlich säubern. Doch geht das eigentlich? Oder ist es tatsächlich, wie viele behaupten, generell verboten? Dieser Angelegenheit sollte auf den Grund gegangen werden.

Das Wasserhaushaltsgesetz

Dieses Gesetz wurde vom Bund vorgegeben, genauer vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Allerdings wird damit nur ein großzügiger Rahmen geschaffen. Wörtlich heißt es darin: „Eine Erlaubnis für das Einleiten von Stoffen in das Grundwasser darf nur erteilt werden, wenn eine schädliche Verunreinigung des Grundwassers oder eine sonstige nachteilige Veränderung seiner Eigenschaften nicht zu besorgen ist.“ „Das gibt es bei der Autowäsche im Freien zu beachten“ weiterlesen

So stellen Sie sicher, dass sich keine Ameisen in Ihr Haus verirren

Jeder freut sich auf den Sommer. Die Türen und Fenster können endlich wieder offen bleiben, um alle Räume mit frischer Luft zu durchfluten. Sicherlich hat man Vorkehrungen getroffen, um Insekten keinen freien Zutritt zu gewähren. Doch was tun, wenn sich Ameisen über „geheime“ Wege ungefragt Zutritt verschaffen? Sicherlich meinen viele nun, dass sich Ameisen nur dann einfinden, wenn die Räume nicht sauber genug gehalten werden. Doch das ist nicht ganz korrekt. Denn dass sie eventuell gut versorgt werden, wenn nicht täglich gesaugt wird, merken die Tiere erst, wenn sie bereits angekommen sind.

Sie dringen durch Wandritzen oder unter Steinen hindurch ins Haus ein. Allerdings sollte man sie wirklich nicht dulden. Ihre Heimat liegt außerhalb des Hauses. Wichtig ist, dass Lebensmittel, an denen sie bereits „geknabbert“ haben, nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet sind, da sie Keime übertragen können, die beim Menschen Krankheiten auslösen können. Sie sollten in der Biotonne entsorgt werden. Vorsicht ist geboten, wenn sie in der Nähe von elektrischen Geräten oder sogar in den Geräten entdeckt werden. Sie können zu Kurzschlüssen führen. „So stellen Sie sicher, dass sich keine Ameisen in Ihr Haus verirren“ weiterlesen

So werden Sie die Mäuseplage im Garten los

Nicht jeder Gartenbesitzer ist immer unbedingt glücklich, wenn Mäuse im Garten sind. Dabei gibt es Mäuse, die keinen Schaden anrichten, aber andere können erheblichen Schaden anrichten. Da ist vor allem an Wühlmäuse zu denken und diese müssen vertrieben werden.

Auf jeden Fall aber, auf natürliche Art und Weise vertrieben, damit die Ernte sichergestellt ist. Bevor man nun aber beginnt die Mäuse zu verjagen, ist es gut, sich vorab ein Bild zu machen, welche Maus, denn nun im Garten ist. Denn Hausmäuse sind wertvolle Helfer und unterstützen bei der Schädlingsbekämpfung. Daher ist diese nicht immer unbedingt zu vertreiben. „So werden Sie die Mäuseplage im Garten los“ weiterlesen

Bausatz Pergola

Mit qualitativ guten Bausätzen zu arbeiten hat einen riesengroßen Vorteil: Sämtliche Einzelteile sind sehr gut vorbereitet. Von den schön glatt geschliffenen Oberflächen über den genauen Zuschnitt bis hin zu den Verbindungen, die nur ein sehr geübter Handwerker ähnlich perfekt zustande bringt. Alles, was mit Systemteilen gebaut wird, sieht professionell aus, ist aber in eigener Regie zu bewerkstelligen. Und, was noch wichtiger ist, es ist Maß genau auf die eigenen Wünsche und Möglichkeiten abgestimmt.

Für alles, was mit keinem Bausatz zu realisieren ist, gibt es Hölzer in verschiedenen Formaten und Längen. Auch hier sind die Oberflächen perfekt, nur die Konstruktion muss selbst entworfen werden. „Bausatz Pergola“ weiterlesen

Faszinierende Farbe Weiß

Weiß ist die wohl variantenreichste und subtilste Farbe des Spektrums. Sie wird einerseits mit Ruhe und Frieden, Eleganz und Noblesse, andererseits mit Frische, Helligkeit und Innovation verknüpft. So entgegengesetzt diese Beschreibungen auch sind, so wahr sind sie. Die Farbe Weiß kann Räume hell, frisch und reinlich wirken lassen, sie kann verborgene Bereiche sichtbar machen, dunkle Ecken aufwerten und düsteres Licht erhellen.

Weiß kann kühl oder warm sein

Es empfiehlt sich, schon vorab zu planen und zu entscheiden, was zu ihrem Stil passt. Dabei sind kühle Weißtöne schwieriger handzuhaben als warme. Sie wirken edel, erfordern aber dennoch Fingerspitzengefühl. In diesem Fall darf man aber die kühlen Weißtöne nicht mit den überall erhältlichen brillant weißen Wandfarben verwechseln, denen durch den Zusatz von optischen Aufhellern jeglicher Charakter fehlt. Kühle Weißtöne erstehen dann, wenn man weißen Pigmenten einen Hauch schwarz oder blau zumischt. Sie ähneln den Farben von Perlen und Alabaster. In Frankreich sind diese kühlen Töne sehr beliebt, vor allem wenn sie einen leichten Graustich haben. „Faszinierende Farbe Weiß“ weiterlesen

Tipps rund um den Kräutergarten

Egal, welche Art Pflanzung bevorzugt wird, die Kräuter vertragen keine Staunässe. Daher muss sich am Topfboden immer ein Loch bzw. mehrere Löcher befinden. Sollte das nicht der Fall sein, können in den Topf gebohrte Löcher Abhilfe schaffen. Regelmäßiges entfernen vertrockneter und abgestorbener Stiele und Blätter sollte eine Selbstverständlichkeit sein.
Dränage richtig verlegen

Damit ein Haus oder Grundstück trocken bleibt, empfiehlt es sich, eine Dränage in einfacher oder komfortabler Ausführung zu verlegen. Besonders empfehlenswert wäre eine solche Vorrichtung bei sogenannten schweren, lehmhaltigen Böden oder bei Grundstücken mit einem hohen Grundwasserspiegel. „Tipps rund um den Kräutergarten“ weiterlesen

Ameisen im Haus

Im Grunde genommen sind Ameisen recht nützliche Tiere, denn sie lockern mit ihren Gangsystemen den Erdboden auf und fördern damit das Wachstum der Pflanzen. Zusätzlich verbessern sie den Boden mit natürlichem Dünger, den Sie in Form von Biomasse reichlich in die Erde einbringen. Ameisen haben ihre Nester im Normalfall außerhalb des Hauses. Diese befinden sich unter Steinen, Platten oder an geschädigtem Holz. Auf der Suche nach Lebensmitteln schlüpfen sie durch Türen, Fenster oder Wandlücken und bilden dabei Ameisenstraßen. Je attraktiver das Futter, desto mehr Ameisen finden den Weg ins Haus.

Ameisen beseitigen ohne Chemie

Aus Gesundheitsgründen sollte man bei der gezielten Bekämpfung von Ameisen auf den Einsatz von chemischen Mitteln verzichten. Diese sind nicht nur für die Tiere schädlich, sondern sie können auch für Babys, Schwangere oder Kranke gefährlich werden. „Ameisen im Haus“ weiterlesen