So wird das Haus optisch ansprechender

Ein Mauerwerk von einer Hauswand enthält Salze. Diese kann man normalerweise gar nicht sehen, weil sie sich im Inneren des Mauerwerks befinden. Mit der Zeit jedoch können sie durch den Kontakt mit Wasser auskristallisieren, sodass sie als sogenannte Salzausblühungen sichtbar werden.

Um diese Stellen zu entfernen, braucht man nicht unabdingbar einen Fachmann, denn selbst ist der Mann und entfernt diese Ausblühungen mit Bürste, Spachtel und säurehaltigen Reinigern einfach selber.

Als Erstes werden die Ausblühungen mit einer sehr harten Bürste bearbeitet, dazu ist ein leichter Druck nötig. Die Bürste sollte zunächst vertikal und dann horizontal über die Fläche gezogen werden.

Nun kann die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk austreten und die Ausblühung ist schon nicht mehr sichtbar. Dann wird großzügig ein imprägnier Mittel aus dem Baumarkt aufgetragen, um weiteren Ausblühungen vorzubeugen.

Ausblühungen können mit Spachtel entfernt werden

Kann mit einer Bürste nicht alles entfernt werden, kommt der Spachtel dran. Der Putz sollte dann an der entsprechenden Stelle jedoch ausgebessert werden. Dazu benutzt man den gleichen Putz, der sich ursprünglich auf der Wand befunden hat. Ist dieser dann vollständig getrocknet, kann die Stelle mit Farbe angestrichen werden. Erst wenn die Farbe getrocknet ist, kommt ein Imprägniermittel auf die ehemalige Ausblühung.

Säurehaltige Reiniger helfen auch

Konnte die Bürste die Ausblühungen nicht entfernen und die Wand soll nicht ausgebessert werden, können die Flecken mit einem säurehaltigen Reiniger aus dem Baumarkt entfernt werden. Dazu wird die Wand zuerst mit Wasser angefeuchtet, dann das Mittel mit einer Bürste auftragen. Diese aber nicht von oben nach unten ziehen, da die Salze so verteilt werden, dass sie auch die Stellen erreichen, die gar nicht betroffen waren.

Ausblühungen sollten nie einfach so abgetan werden, auch wenn sie sich mit einem geringen Aufwand entfernen lassen. Die Flecken zeigen an, dass sich Feuchtigkeit im Mauerwerk befindet und je öfter solche Ablagerungen auftreten, desto mehr Feuchtigkeit sitzt unter der Oberfläche. Das kann dann wiederum Schimmel Befall begünstigen. Salzausblühungen können deshalb das erste Anzeichen sein, dass das Haus renoviert werden muss, um es vor Schimmel und Verfall zu schützen.