So wird der Gartenteich noch schöner

Wer auf seinem Grundstück den Platz hat und sich einen Gartenteich angelegt hat, kann sich glücklich schätzen, denn er ist nicht nur zum Entspannen geeignet, sondern auch, um Tiere zu beobachten. Einen noch schöneren Teich bekommt jeder der möchte aber mit Seerosen, die die Krönung für jeden Gartenteich sind.

Seerosen ziehen immer Blicke an, denn sie können in vielen leuchtenden Farben erworben werden. Es gibt wohl kaum eine Pflanze, die über solch eine Vielfalt verfügt. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, das betrifft nicht nur die Blätter, sondern auch die Blüten.

Vor einem Kauf überlegen

Die Seerosen brauchen viel Platz, darum sollte vor einem Kauf überlegt werden, ob sich die Pflanze überhaupt dazu eignet. Wichtig sind aber hierbei nicht nur das Ausmaß des Teiches, sondern auch dessen Tiefe. Es ist einzubeziehen, das nicht bereits vorhandene Pflanzen geschädigt werden, weil die Seerose vielleicht zu viel Licht wegnehmen würde. Dabei spielt natürlich auch eine große Rolle, wo die Seerose platziert werden soll. Seerosen gibt es für sonnige und auch für schattige Plätze, allerdings gibt es von letzteren weniger Arten zu kaufen.

Die nächste Schwierigkeit besteht im Setzen der Seerose hier sollte die Pflanzung in einem Gitterkorb erfolgen, dabei ist auch die Pflege zu bedenken, denn muss die Seerose einmal entfernt werden, gestaltet sich das mittels des Korbes um einiges einfacher. Allerdings muss sie umgetopft werden, je größer sie wird, ansonsten kann sie sich nicht voll entfalten.

Auch der richtige Zeitpunkt um die Seerose einzusetzen ist wichtig, denn der Wasserspiegel muss schrittweise ihrem Wachstum angepasst werden. Es ist anzuraten sie zuerst in einer Tiefe von circa 20 Zentimeter zu setzen, um sie dann nach und nach tiefer ins Wasser zu bringen.

Diejenigen, die sich bis zum Herbst gedulden können, brauchen dieses nicht zu beachten, dann kann sie umgehend nach dem Kauf auch in tiefes Wasser gesetzt werden. Allerdings erfordert diese Methode etwas Geduld, denn bis sich die Seerose voll entfaltet, dauert es bis Mai oder sogar noch etwas länger.

Was bedacht werden sollte

Manche Arten der Seerosen stehen unter Naturschutz und darum darf sie nie irgendwo einfach entnommen werden. Außerdem ist es durchaus möglich, dass der gesamte Gartenteich infiziert wird, weil die Seerose Krankheiterreger oder Schädlinge einbringt. Falls die Pflanze einmal zu groß werden sollte, sodass andere Wasserpflanzen unter ihr leiden, ist es kein Thema sie zu stutzen. Allerdings sollte dieser Vorgang nicht zu oft wiederholt werden, denn dann kann es durchaus sein, das die Seerose eingeht. Es ist also ratsam, sich gleich für eine kleinere Art zu entscheiden, umso länger hat der Käufer Freude an ihr.